Dienstag, 30. August 2016

Muster-Hosen

Luftig leicht wie eine zarte Brise, diese Hose ist Sommer pur. Perfekt für einen Sommertag!

Genäht habe ich diese Hose nach dem Modell "Lisa" von burda style Nähkurs für Einsteiger "Step by Step zur Grundgarderobe". Das empfohlene Bindeband habe ich allerdings durch ein Gummiband ersetzt, so sitzt die Hose besser und ich habe mir das Nähen der Durchzugsschlitze und des Bindebands gespart.




Und wenn der Schnitt schon mal abgepaust ist und die Hose gut paßt, kann man ja gleich mehrere Modelle davon nähen.




Normalerweise trage ich ja gerne gedeckte Farben, aber im Sommer darf es auch gerne mal etwas bunter zugehen. Allerdings kombiniere ich dann simple weiße T-shirts oder Blusen dazu, damit es nicht zu kunterbunt wird.


Alle Stoffe von alfatex








Samstag, 27. August 2016

Zentangle Landschaft

An einem schönen Urlaubstag am Ohrenbach ist dieses Zentangle entstanden. Es zeigt eine Landschaft mit Feldern und Bäumen, ganz so wie es mir besonders gut gefällt. Als Vorlage diente mir ein Zentangle von Anya Lothrop (Freude mit Zentangle "Der Einsteigerkurs").















Dienstag, 23. August 2016

Leseknochen aus alter Jeans

Für meinen Bruder habe ich zum Geburtstag einen Leseknochen genäht. Als Material habe ich die Beine von zwei alten Jeanshosen verwendet. Voila, so geht Upcycling!







Dienstag, 9. August 2016

Die Goldhochzeit

Am Wochenende war es soweit, die Goldhochzeit meiner Eltern!



Einiges hatte ich an Ideen gesammelt und dann eine kleine Auswahl für die Tischdekoration getroffen.




Das Gastgeschenk!

Zunächst wollte ich zur Goldhochzeit etwas mit der "Goldenen Kugel" basteln, nur leider hat Rocher Sommerpause und ich mußte mir etwas Neues überlegen. So habe ich bei der TortenBild-Durckerei Fotokekse mit dem alten Hochzeitsbild meiner Eltern bestellt und dazu passende Organzasäckchen. An die Schnürung der Säckchen kam noch ein Pappanhänger mit einem Aufkleber "Schön, dass du da bist".








Die Namensschilder!

Für die Namensschilder habe ich goldene Papieruntersetzer mit floraler Prägung genommen und ein Efeublatt aufgeklebt, auf das ich in Goldschrift den Name geschrieben habe.




Lasst uns Funken sprühen!

Zur Auflockerung der Feier habe ich an jeden Platz eine Wunderkerze gelegt, mit der Aufforderung "Lasst uns Funken sprühen". Gegen 23 Uhr haben wir dann draußen alle gemeinsam die Wunderkerzen angezündet, das war ein sehr schöner Moment. Die Druckvorlage für den Wunderkerzen Text gibt es bei Kreativlabor Berlin.




Das selbstgemachte Geschenk!

Schon lange hatte ich die passenden Stoffe zu Hause liegen, um für meine Eltern zwei Leseherzen zu nähen. Aber dann wurde es doch kurz vor knapp, dass die Herzen noch rechtzeitig fertig wurden.




Das Geschenk von den Enkelkindern!

Mit meinen Jungs habe ich für die Großeltern zwei Fadenherzen gebastelt. Die Baumscheiben hat mein Mann zugeschnitten und auch beim Nägel einschlagen war er behilflich. Aber das Fadenspannen haben beide Jungs ganz alleine hinbekommen.











Donnerstag, 16. Juni 2016

Joggingpants und Longjacke


Wenn die Sonne kurz Pause macht ......

.... dann trage ich meine Kombi aus schmaler Jogginghose mit Gummizug in der Taille und passender Longjacke mit langen Fledermausärmeln, beides aus einem feinen Strickstoff mit Silberfäden. Das ideale Wohlfühloutfit und trotzdem absolut citytauglich.



Strickstoff von alfatex


Die Jacke ist das Modell Nr. 125 aus der burda style 11/2014 - ohne Rüschenkragen - und die Hose Modell 112 aus der burda style 3/2014. Beide Modelle sind aus der Kategorie "Leicht" - so einfach und gut!





Montag, 13. Juni 2016

Mein Pferd - Mein Spiegel

Wir kommen gut voran, spazierengehen klappt schon wieder super!

Letzte Woche sind wir den Hofweg entlang gegangen und als meine Familie - die Kinder mit Roller und auch unser Wuselhund - hinter uns her kamen bin ich nervös geworden und sofort ist Gundi stehen geblieben und hat abgewartet. In einem unbemerkten Moment ist mein Sohn dann mit seinem Roller an uns vorbei gefahren und da ich auch nicht darauf gefaßt war, ist absolut gar nichts passiert. Gundi ist ganz ruhig weiter gegangen und auch unser Hund der ständig von hinten und der Seite durch die Gegend wuselt hat sie nicht im geringsten gestört.

Am Samstagabend wollte ich auch ein Stück mit ihr gehen und nachdem wir gerade vom Hof waren sprangen Rehe im Gebüsch ab, aber Gundi hat nur einen kleinen Hüpfer gemacht und ist dann brav weiter gelaufen. Gleich darauf haben wir ein "Mofamonster" ganz entspannt vorbei fahren lassen. Ich hatte aber auch gar keine Zeit nervös zu werden, da unser Wuselhund dabei war und ich diesen auch noch festhalten mußte, als uns das Mofa auf dem Feldweg entgegen kam. Natürlich wäre die beste Lösung gewesen einfach am Rand weiterzugehen, aber das ging leider wegen des Hundes nicht. Also standen wir auf dem Rasenstreifen, Gundi rechts am Führstrick, Cliff hatte ich links am Halsband und das ganze auch noch rückwärts. Das Mofa kam von hinten auf uns zu! Aber Gundi stand ganz brav neben mir und hat noch nicht mal gezuckt. Meine liebe Schnecke!

Zu den Fortschritten mit meinem Pferd kommt noch eine andere große Freude: Ich fange wieder mit Reitstunden an! Zu diesem Entschluß kam ich nach längerer Überlegung wie ich an mein Ziel komme: "Ich reite mit meinem Pferd entspannt ins Gelände". Nachdem mein Sohn eine so liebe Reitlehrerin hat, die mir von Anfang an total sympathisch war, habe ich mich entschlossen bei ihr Reitstunden zu nehmen, um wieder mehr Sicherheit beim Reiten zu bekommen. Dann kann ich hoffentlich auch meinem "Angsthasen" im Gelände besser beistehen. Denn meine letzten Reitstunden sind schon eine Ewigkeit her und ich weiß gar nicht mehr was ich noch richtig mache und wo sich Fehler in der Hilfengebung eingeschlichen haben. Morgen ist es soweit, ich freue mich schon riesig!


Bildunterschrift hinzufügen

Donnerstag, 9. Juni 2016

Sommerkleid mit Rüschenkragen

Der Sommer kommt endlich ....

Den leichten Sommerstoff habe ich mir für einen Tunikakleidschnitt aus der burda style gekauft und dann festgestellt, dass ich in der Anleitung einen "Hänger" habe und selbst meine Mutter, die schon viele Kleider genäht hat, konnte mir nicht weiterhelfen. Also wurde der Stoff erst mal auf die Seite gelegt und ich ging auf die Suche nach einem neuen Schnittmuster. Es sollte ein einfacher Schnitt sein und das Kleid locker-luftig-sommerlich.

Am letzten "kinderfreien" Wochenende machte ich mich erneut auf die Suche und fand ein Bild vom "Hängerchen" von brigitte. Die Zeitschrift mit dem Schnittmuster hatte ich mir damals gekauf und nachdem auch meine Freundin vom Kleid angetan war, legte ich am Samstagabend noch los.

Das Schnittmuster hat den Schwierigkeitsgrad leicht und der Zeitaufwand soll ca. 5 Stunden betragen. Es stimmt, dass das Kleid leicht zu nähen ist, allerdings ist die Anleitung nicht sehr ausführlich und daher nicht unbedingt für Anfänger geeignet, was man ja bei einem leichten Schwierigkeitsgrad vermuten würde. Ich habe also die Anleitung vorwärts und rückwärts studiert, aber einige Arbeitsschritte wollten sich mir nicht erschließen. Letztendlich hat sich alles erklärt, aber das Schnittmuster und die Nähanleitung sind teilweise schwer verständlich und in einem Punkt auch fehlerhaft. Ich habe dann an einigen Stellen improvisiert oder den Schnitt abgeändert. Da frage ich mich doch, ist diese Nähanleitung nie "probegenäht" worden?

Fehler:
  • Der hintere Beleg darf nicht im Stoffbruch zugeschnitten werden, sonst kann der Schlitz im Rückenteil nicht genäht werden. Der Beleg muß anstelle des Stoffburchs mit Nahtzugabe zugeschnitten werden.

Änderungen:
  • Schlitz im Rückenteil weggelassen, 60 cm Gummiband für den gerüschten Halsausschnitt sind ausreichend zum Reinschlüpfen. 
  • Seitennahttaschen weggelassen, können bei dem leichten Stoff nicht wirklich genutzt werden.
  • Einfass für Armausschnitt 2 cm länger zuschneiden, damit er zusammen gesteppt/versäubert werden kann.
  • Den Saum um 5 cm verlängert, für kniebedeckende Länge.
  • Die Größenangaben für das Kleid entsprechen nicht den normalen Konfektionsgrößen, die Paßform ist eher weiter als die angegebene Größe.

Jetzt ist mein Sommerkleid fertig und die Sonne ist auch da!







Stoff von alfatex